Zum Inhalt springen

Ausschreibung

1. Scheggerotter Classic Grand Prix für historische Rennfahrzeuge in Scheggerott am 20. & 21.06.2020

Regelwerk und Festlegungen zur Durchführung der Veranstaltung
(im Folgenden SCGP genannt)

Mit Abgabe der Nennung erkennt jeder Teilnehmer die folgenden Regelungen an:

1. Veranstalter

Der Veranstalter des SCGP ist:

HC-Motorcycle
Am Waschdiek2
24405-Mohrkirch
E-Mail: HCM-77@gmx.de

Sportpartner: MSG Weserland im ADAC

2. Veranstaltungsort

24392 Scheggerott, auf einem abgesperrten Rundkurs (1,7 km)

3. Beschreibung der Veranstaltung

Der 1. Scheggerotter Classic Grand Prix ist für nationale und internationale Motorsportler offen. Termin: 20./21.06.2020

Auf der Strecke des SCGP werden verschiedene Läufe in verschiedenen Klassen gefahren. Diese werden als Demo-Läufe ausgetragen. Die Veranstaltung dient nicht der Erreichung von Höchstgeschwindigkeiten!

4. Als Regelwerk gelten:

  1. Diese Ausschreibung
  2. Aktenkundige Teilnehmerbelehrung, Haftungsverzicht/Ausschluss unter Berücksichtigung des Datenschutzes (erfolgt vor Ort)
  3. Alle Durchführungsbestimmungen zur Veranstaltung

Diese Ausschreibung als Regelwerk ist Bestandteil des mit der Nennung abgeschlossenen Vertrages.

Der Veranstalter ist verpflichtet, notwendige Änderungen zur Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen, insbesondere bei behördlichen Anordnungen, bei Sicherheitsbedenken sowie in Fällen höherer Gewalt.

Liegen außergewöhnliche Umstände vor, kann die Veranstaltung auch abgesagt werden. Der Veranstalter bzw. die Organisationsleitung prüft in diesem Fall die Möglichkeit einer Rückzahlung/Gutschrift bzw. Einrichtung eines Ersatztermins. Eine Verpflichtung zur Rückzahlung/Gutschrift bzw. zum Angebot eines Ersatztermins besteht jedoch nicht!

Die Teilnahme am SCGP erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Der Veranstalter lehnt gegenüber den Teilnehmern und Dritten jegliche Haftung für Personen, Sach- und Vermögensschäden ab, die vor, während und nach der Veranstaltung eintreten. Es gilt der Haftungsverzicht.

Eine Nennung kann ohne Angabe von Gründen des Veranstalters abgelehnt und die Entscheidung nicht angefochten werden. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, eine Nennung anzunehmen.

Alle Teilnehmer, Besucher und Helfer haben den Anweisungen des Organisationsteams und des Veranstalters Folge zu leisten und sich den Anforderungen der Hausordnung des Regelwerks und der Ausschreibung entsprechende zu verhalten.

Dazu gehört auch die Teilnahme an der Fahrerbesprechung. Diese ist Pflicht für ALLE Teilnehmer!

5. Anmeldung

Die Teilnehmer melden sich nach Ankunft in der Papierabnahme persönlich an. Jeder Teilnehmer erhält bei der Anmeldung:

  • Belehrung
  • Haftungsverzicht/Ausschluss
  • 1 x Programmheft
  • Versicherungsbestätigung
  • Formblatt für die Technische Abnahme

6. Nennung

Die Nennung erfolgt schriftlich über die Nennungsunterlagen unvollständige Nennungen werden nicht anerkannt (hier Nennungsunterlagen herunterladen).

Nennungsschluss ist der 10.06.2020.
Die Nennbestätigung wird per E-Mail versendet.

7. Nenngeld

Die Teilnahmegebühr beträgt 150,– EUR, bei Doppelstart + 50,– EUR.
Das Nenngeld ist mit der Abgabe der Nennung fällig und auf das angegebene Konto anzuweisen.

8. Vorläufiger Zeitplan

19.06.20  ab 15.00 Uhr  Anmeldung & Technische Abnahme

19.06.20  20.00 Uhr Fahrerbesprechung (Teilnahme ist Pflicht!)

20.06.20  08.30 Uhr Fahrerbesprechung für Nachzügler

20.06.20  ab 07.30 Uhr bis 9.30 Uhr Anmeldung & Technische Abnahme

20.06.20 ab 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr Demofahrten der einzelnen Klassen

21.06.20 ab 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr Demofahrten der einzelnen Klassen

9. Sportwarte

Die einzelnen Positionen werden in der Anmeldung öffentlich bekanntgegeben.

10. Klasseneinteilung

Siehe Nennung/Regelwerk

11. Bekleidungsvorschrift

Solo und Gespanne: Integralhelm (kein Klapphelm), keine Beschädigungen, vollständige Leder- oder Goretex-Bekleidung, Einteiler oder verbunden mit Reißverschluss, Handschuhe und Stiefel sind erforderlich.

12. Technische Abnahme

Der einwandfreie technische Zustand aller teilnehmenden Fahrzeuge wird überprüft. Es ist für jede Klasse ein Regelwerk festgelegt (siehe „Reglement“).

13. Zeitnahme

Eine öffentliche Zeitnahme erfolgt nicht. Es wird lediglich für den Veranstalter gemessen.

14. Wertung

Es werden drei Erstplatzierte in jeder Klasse ermittelt. Die Platzierung setzt sich aus den Punkten Gleichmäßigkeit, Zustand des Motorrades und Originalität zusammen.

15. Durchführungsbestimmungen

Für alle Teilnehmer der Veranstaltung ist die Benutzung von Zeitmessgeräten nicht gestattet und führt zum Ausschluss. Es wird an alle Teilnehmer und deren Vernunft appelliert, eine vernünftige Fahrweise einzuhalten, da es sich um eine Demo-Veranstaltung handelt und es nicht um das Erzielen von Höchstge­schwin­­digkeiten geht. Die Teilnahme an den Läufen ist ausnahmslos nur ohne Einfluss von Alkohol und/oder anderen Drogen/Suchtmitteln erlaubt. Die Rundstrecke ist eine Einbahnstraße. Fahrer, die gegen diese oder andere Auflagen verstoßen droht der Ausschluss. Eine Erstattung des Nenngeldes entfällt. Im Fahrerlager zählt die ausgegebene Hausordnung.

16. Versicherung

HC-Motorcycle weist darauf hin, dass Bewerber/Teilnehmer, die nicht privat Unfall versichert sind, die angebotene Tagesversicherung abschließen sollten.

Scheggerott, 01.01.2020                    Kenny Hinck, HC-Motorcycle (Veranstalter)